Foto: Stephan Britten / IHK

Bild zu Rohstoffe für Südwestfalens Wirtschaft
Foto: chrisberic / Fotolia.com

Rohstoffe für Südwestfalens Wirtschaft

Der neu veröffentlichte IHK-Fachbeitrag "Rohstoffe für Südwestfalens Wirtschaft" beschäftigt sich ausführlich mit dem Bedarf der Unternehmen in der Region und den damit einhergehenden Herausforderungen.

Bild zu Vogelschutzgebiet „Diemel- und Hoppecketal“sorgt für Verunsicherung in Brilon und Marsberg
Foto: Bernd Stemmer
weiter +

Vogelschutzgebiet „Diemel- und Hoppecketal“sorgt für Verunsicherung in Brilon und Marsberg

Ein großräumiges EU-Vogelschutzgebiet auf weiten Teilen der Stadtgebiete von Brilon und Marsberg soll nach Vorstellungen der NRW-Landesregierung an die EU-Kommission gemeldet werden. Kurze Beteiligungsfristen und die Verunsicherung über reduzierte Entwicklungsperspektiven sorgen für Kritik und Verärgerung bei Politik und betroffener Wirtschaft. Auch die IHK kritisiert den Verfahrensdruck.

Bild zu Neuer Landesentwicklungsplan in Kraft
Foto: Land NRW
weiter +

Neuer Landesentwicklungsplan in Kraft

Gewerbeflächen, Infrastruktur, Energie- und Rohstoffversorgung – mit dem Landesentwicklungsplan (LEP) kann NRW positive Rahmenbedingungen für die industriestärkste Region des Landes schaffen.

Bild zu Gewerbeflächen: Mehr Netto vom Brutto
Foto: Bezirksregierung Arnsberg
weiter +

Gewerbeflächen: Mehr Netto vom Brutto

Um ausreichende Entwicklungsperspektiven für die Wirtschaft zu erhalten, muss künftig mehr Fläche ausgewiesen oder der Anteil an Grün- und Nebenflächen gesenkt werden, fordern die IHKs in NRW als Fazit einer unabhängigen Studie.

Bild zu Immer weniger Raum für die Wirtschaft
Foto: IHK
weiter +

Immer weniger Raum für die Wirtschaft

Über den Landschaftsverbrauch wird in der Öffentlichkeit leidenschaftlich diskutiert und dabei oft der „Flächenhunger“ der Wirtschaft beklagt. Die Broschüre „10 Fakten zur Flächennutzung in NRW“, herausgegeben von IHK NRW, hält dagegen.

Bild zu Aus für das Factory-Outlet-Center in Werl
Foto: IHK Arnsberg
weiter +

Aus für das Factory-Outlet-Center in Werl

Im November 2011 wurden erstmals Pläne eines Investors bekannt, das „größte Designer Outlet-Center Deutschlands“ in Werl zu errichten. Das OVG Münster hat den Plänen für ein FOC jetzt eine Absage erteilt.


Thomas Frye

Tel:02931 878-159
Fax:02931 878-285
E-Mail
Kontaktdaten herunterladen

Stephan Britten
Dipl.-Ing.
Tel:02931 878-271
Fax:02931 878-285
E-Mail
Kontaktdaten herunterladen

Thomas Hupertz
M.Sc.
Tel:02931 878-161
Fax:02931 878-285
E-Mail
Kontaktdaten herunterladen